Stuttgart-Weilimdorf | Torfestival der Hbi - Spielberichte

Torfestival der Hbi - Spielberichte

Sonntag, 30.03.2003, 00:00

Mit dem TV Stetten kam am vergangenen Wochenende der Meistermacher der Hbi in die Hugo-Kunzi-Halle. Dank des Sieges vor Wochenfrist gegen den EK Winnenden verschaffte der Gast der Hbi bereits vorzeitig Meisterehren. Bereits nach einem Jahr Zugehörigkeit zur Bezirksliga gelang der direkte Wiederaufstieg der bereits vor Spielbeginn mit zahlreichen Ehrungen gefeiert wurde.

So kam es zum Schaulaufen der Mannen um Trainer Ralf Volz. Schnell wurde klar wer die letzten Punkte dieser Saison für sich verbuchen wird. Stetten konnte lediglich in der Anfangsphase mithalten und schlüpfte im Verlauf des Spiels in die bedauernswerte Statistenrolle. Schnell setzte sich die Hbi auf 7:4 ab. Immer wieder waren es Uwe Pfisterer und Steffen Hafner die die Abwehr der Gäste vor unlösbare Aufgaben stellte. Auch die enge Deckung gegen Boris Petschinka schadete dem Spiel der Hbi nicht. Bereits nach 20 Minuten stand es 17:7 und es roch nach einem Debakel für den TV Stetten. Marc Schwertfeger, der an diesem Tag wohl sein vorerst letztes Spiel für die Hbi bestritt, und Florent Stephan entschärften reihenweise die Würfe der Gäste und leiteten Tempogegenstöße ein. Björn Diestelhorst und Thomas Weber hießen oftmals die Abnehmer die sich auch diese Chance zum erfolgreichen Torwurf nicht nehmen ließen. Beim Stande von 19:11 wurden die Seiten gewechselt und nun begann die Hbi für die Zuschauer in der gut besuchten Halle zu spielen. Immer wieder gelang Sören Heise ein Anspiel zum Kempa auf die Außenpositionen. Immer wieder kamen die Spieler der Hbi frei vor dem gegnerischen Torhüter zum Wurf und auch Abwehrspezialist Torben Naujoks konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Zehn Minuten vor Saisonende beim Stande von 36:25 forderten die Zuschauer noch vier Tore. Die Vierzig-Tore-Marke sollte fallen. Die Spieler der Hbi ließen sich nicht lange bitten und Rainer Rössler erzielte mit einem von vielen Kempa-Tricks das 40:28. Als Krönung war dann jedoch der doppelte Kempa vorbehalten, mit dem Uwe Pfisterer den Endstand von 41:29 erzielte.

Eine unglaubliche Serie von 17 Siegen in Folge wird nun unterbrochen für die Sommerpause.

Bleibt abzuwarten wie sich die Mannschaft in der neuen Saison in der Landesliga verkauft und wie lange (bis zum Ende der kommenden Runde?) diese Serie anhält.

Zum Meisterteam gehören:

Marc Schwertfeger, Florent Stephan; Uwe Pfisterer (7), Boris Petschinka (5),

Thomas Weber (3), Torben Naujoks (1), Sören Heise (3), Rainer Rössler (7),

Steffen Hafner (10/1), Ralf Volz (1), Björn Diestelhorst (4), Sören Naujoks

Punktreiches Wochenende der Hbi

Am letzten Spieltag der Saison 2002/2003 nutzen die Mannschaften der Hbi die heimische Hugo-Kunzi-Halle um ihr Punktekonto aufzubessern. Den Anfang machten die Herren III die mit einem 18:15 Sieg gegen den SV Heslach die Saison erfolgreich ausklingen ließen.

Die Herren II setzten die zuletzt aufwärts zeigende Leistungskurve fort und konnten ein knappes und hartumkämpftes Spiel gegen den EK Stuttgart mit 24:23 gewinnen. Somit rangiert das Team vorerst auf dem 5. Tabellenrang. Mit einem ungefährdeten 21:15 Sieg gegen den Meisterschaftszweiten aus Stetten beendeten die Damen I ihre Saison ebenfalls auf dem 5.Platz.

Rote Laterne im letzten Spiel abgegeben - Hbi W/F III – SV Heslach 18:15(9:8)

(uf) Zum Start des letzten Spieltages der Aktiven der Hbi traf die dritte Herrenmannschaft auf den SV Heslach. Nach einer durchwachsenen Saison in der man oft gute Leistungen gezeigt hatte, die allerdings selten belohnt wurden, hatte man heute die Chance doch noch einen versöhnlichen Abschluss zu schaffen und die rote Laterne des Tabellenletzten abzugeben. Nach einem verschlafenen Start der Hbi lag man zur Mitte der ersten Halbzeit mit 3:5 zurück. Die spielerischen Mittel des SV Heslach waren in der Offensive sehr beschränkt, man wollte alleine mit einer sehr defensiven Abwehr dieses Spiel bestreiten. In einer Auszeit der Hbi gelang es dem Trainergespann Melanie Brandsch und Fabian Bossert ihre Mannen auf diese Abwehr besser einzustellen und die Hbi konnte bis zur Pause eine 9:8 Führung erzielen.

In der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Abwehr um Torwart Steven Fehn der wie schon über die ganze Saison eine klasse Leistung zeigte. Die Abwehr des SV Heslach wurde immer unkonzentrierter und so musste das Schiedsrichtergespann Steffen Hafner und Uwe Pfisterer ein ums andere mal auf den Siebenmeter-Punkt zeigen. Alleine sechsmal konnte Sven Gutöhrlein das Duell Schütze gegen Torwart für sich entscheiden. Eine konstant gute Leistung der Mannschaft bei der vielleicht Thomas Nagel, der wieder mal einen sehr starken Auftritt hatte, herauszuheben wäre reichte letztendlich zu einem sicheren Sieg. Im Anschluss an das Spiel wurden dann die Weichen für die kommende Saison gestellt. Fast die komplette Mannschaft wird in der Saison 2003/2004 zusammenbleiben. Ein schmerzlicher Verlust ist der Auslandsaufenthalt von Thomas Nagel der ein Jahr in England studiert. Dazu wurden die Verträge mit beiden Trainerinnen verlängert und somit kann die positive Arbeit der letzten beiden Jahren fortgeführt werden.

Lageplan

 
07:08 Uhr19.10.201911.6 °C

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Babywelt Weilimdorf

Babywelt Weilimdorf

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

Atelier Lamisse

Atelier Lamisse

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Partner in Weilimdorf

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 11.6 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 93 %
  • Luftdruck: 973.0 hp
  • Wind: 0.0 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 4.60 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 19.10.2019 um 06:47 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade