Stuttgart-Weilimdorf | Guter Start ins neue Jahr - Hbi W/F dreht Auswärtsspiel in Mundelsheim

Guter Start ins neue Jahr - Hbi W/F dreht Auswärtsspiel in Mundelsheim

Donnerstag, 17.01.2019, 13:48

(MZ) Zum Punktspielauftakt ins Jahr 2019 mussten die Herren 1 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach am vergangenen Wochenende trotz der eigentlichen WM-Pause zum Nachholspiel beim TV Mundelsheim antreten.

Die Gastgeber um Trainer Domenic Schaudt gehörten vor Saisonbeginn aufgrund ihres individuell sehr starken und auch erfahrenen Kaders zu den Topfavoriten um die Aufstiegsplätze und waren nach einer insgesamt sehr wechselhaft verlaufenen Vorrunde zuletzt auch sehr gut in Fahrt gekommen und hatten im Vorlauf zur Partie auch Revanche für die deutliche 20:31-Hinspielniederlage in der Feuerbacher Hugo-Kunzi-Halle angekündigt. Die Nord-Stuttgarter hingegen wollten an die starken Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen, wohlwissend das der Start nach der Weihnachtspause nicht immer einfach ist zumal sie mit dem verhinderten Hannes Diller und dem kurzfristig erkrankten Cedric Dörr auf zwei wichtige Spieler verzichten mussten.

Und speziell in der Abwehr machten sich zu Beginn die Umstellungen bemerkbar, der neu zusammengestellte Innenblock ohne Cedric Dörr hatte seine Probleme gegen die zu Beginn sehr entschlossen agierenden Gastgeber. Da man zudem im Angriff zu oft überhastet abschloss, lag man nach acht Minuten schnell mit 5:0 in Rückstand und Hbi-Trainer Michael Zimmermann nahm früh sein erstes Timeout. Colin Rieker brach dann den Bann und erzielte den 5:1-Anschlusstreffer. Trotz dem nächsten Mundelsheimer Tor schaffte man es nun sich sukzessive in das Spiel reinzuarbeiten. Die Abwehr hatte sich inzwischen stabilisiert und kassierte in der Folge knapp 10 Minuten keinen Gegentreffer, so dass die Hbi W/F das Spiel mit einem 0:6-Lauf bis zum 6:7 durch Pepe Fritz in der 21. Minute drehen konnte. Positiv bemerkbar machte sich auch die Einwechslung des angeschlagenen Jan Dillers, der sich entgegen erster Planungen aufgrund des personellen Engpasses doch spielbereit meldete und nach dem 7:7-Ausgleich des TVM mit einem Doppelschlag für das 7:9 nach 23 Minuten sorgte. Bis zum Pausentee blieb die Begegnung dann ausgeglichen, so dass es nach dem 11:11-Ausgleich durch Finn Graykowski mit einem Unentschieden in die Kabinen ging.

Für den zweiten Durchgang hatte man sich im Hbi-Lager vorgenommen den Rückstand nicht wieder so groß werden zu lassen und bis zum Schluss an den Gastgebern dran zu bleiben. Dies gelang auch obwohl die Gastgeber zunächst meist 1-2 Tore vorlegten, so wie beim 15:14 durch Thomas Rinklef nach knapp 40 Minuten oder wie beim 18:17 durch Tim Petschinka in der 46. Spielminute. Beide Mannschaften taten sich in ihren Angriffsbemühungen weiterhin schwer, weil beide Abwehrreihen plus Torhüter sehr gut agierten. Auf Seiten der Hbi W/F zeigte der in dieser Besetzung erstmals zusammenspielende Innenblock mit Fabian Hilsenbeck und Rene Fritz eine starke Leistung und dahinter wurde auch Torhüter Benjamin Seeger immer stärker im Laufe des Spiels und parierte neben einigen freien Bällen u. a. auch zwei Strafwürfe der Mundelsheimer. Auf der anderen Seite hatte die Hbi in Colin Rieker einen sicheren Werfer, der bei sechs von sieben Versuchen von der Linie cool blieb. Ein Doppelschlag von Robin Wegfahrt und Colin Rieker sorgte dann für die 19:21-Führung fünf Minuten vor dem Ende. Die Gastgeber, die sich immer wieder mit den Entscheidungen der auf beiden Seiten unglücklich agierenden Unparteiischen beschäftigten, konnten zwar nochmals zum 21:21 ausgleichen. Aber spätestens nach dem 21:23 durch Pepe Fritz 90 Sekunden vor dem Ende waren zwei Punkte in Sichtweite, die dann schließlich Jan Diller mit dem 22:24 kurz vor Ende auch endgültig eintütete.

Hbi-Trainer Michael Zimmermann war logischerweise sehr zufrieden mit den ersten zwei Punkten im neuen Jahr: “Ein Auswärtssieg hier in der Käseberghalle ist was Besonderes, hier gewinnt man nicht so oft. Kompliment an meine Jungs, wir haben uns heute von den Widrigkeiten zu Beginn mit dem 0:5-Rückstand und den personellen Umstellungen nicht unterkriegen lassen und uns super reingekämpft in die Begegnung. Im Angriff können wir sicherlich besser spielen, aber im Laufe des Spiels haben wir uns in der Abwehr mit einem starken Benjamin Seeger dahinter immer mehr gefunden und hatten dann am Ende sicherlich auch etwas Glück bei der ein oder anderen Schiedsrichterentscheidung!“ Mit diesem Sieg verbesserten sich die Nord-Stuttgarter mit 20:10-Punkten wieder auf den dritten Tabellenplatz in der Landesliga Staffel 1.

Herren: TV Mundelsheim I - Hbi W/F I 22:24 (11:11)

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Niklas Hoch, Benjamin Seeger
Feld: Jan Diller (7), Pepe Fritz (2), Rene Fritz (1), Finn Graykowski (2), Fabian Hilsenbeck, David Martin, Tim Petschinka (2), Colin Rieker (8/6), Thomas Rinklef (1), Robin Wegfahrt (1)
Auf der Bank: Michael Zimmermann

Lageplan

 
02:45 Uhr19.04.20196.8 °C

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Babywelt Weilimdorf

Babywelt Weilimdorf

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

Atelier Lamisse

Lamisse – Onlineshop

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Partner in Weilimdorf

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 6.8 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 77 %
  • Luftdruck: 986.2 hp
  • Wind: 0.0 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 0.00 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 19.04.2019 um 02:32 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade