Stuttgart-Weilimdorf | Auswärtskrimi in Korb - HBI Herren 3 siegt mit Minikader

Auswärtskrimi in Korb - HBI Herren 3 siegt mit Minikader

Donnerstag, 14.11.2019, 14:55

(BF) Schon die Meldungen, die per Messanger nach dem Donnerstagstraining Trainer Schroda erreichten, verhießen nichts Gutes in Bezug auf den Kader der Herren 3 der Hbi Weilimdorf/Feuerbach. Leider häufen sich die Verletztenmeldungen zunehmend, vor allem auf der Torwartposition sieht es derzeit besorgniserregend aus.

So kam Senior Bernd Förster mal wieder zu einer Position in der Startformation und in einer Nacht- und Nebelaktion konnte Jona Schickardt überredet werden, am Sonntag mit nach Korb zu reisen. Nicht besser war es um die Situation der Feldspieler bestellt. Aus dem ursprünglichen Kader gab es weitere Krankmeldungen, so dass sich die Mannschaft in Auswärtsspiel fast von selbst aufstellte. Somit standen der Hbi, dank A-Jugend-Unterstützung, sieben Feldspieler zur Verfügung. Den besten Grund des Fehlens lieferte Sören Naujoks: Er heiratete seine Mandy. Das Team und die gesamte Hbi gratuliert den beiden und wünschen an dieser Stelle eine glückliche Ehe!

Mit dem SC Korb 2 wartete in der überdimensioniert wirkenden Ballspielhalle ein Gegner aus dem unteren Mittelfeld auf die Nordstuttgarter. Lediglich Winnenden konnte Korb daheim bezwingen, da kam ein unterbesetzter Kontrahent gerade recht. Dennoch glaubte die Hbi an Ihre Chance und ging motiviert ins Spiel, dass aus verständlichen Gründen nicht als Tempohandball in die Annalen der Ballsporthalle eingehen sollte. So starteten die mit voller Spieleranzahl angetretenen Korber motiviert im Glauben, die Punkte holen zu können, offenbarten jedoch Schwächen im Pass-Spiel und Abschlußverhalten, während die Hbi unerwartete Freiräume im Angriff bekam und auch nutzte.

Um es vorwegzunehmen, der Goalgetter des Tages war Tim Wurster, der mit seinen 9 Treffern dem Spiel seinen Stempel aufdrücken konnte, neben Joscha Solenthaler mit fünf Toren. Allerdings verhalf er den Korbern auch zu Siebenmetern, indem er schon mal Angriffe innerhalb des Kreises abzuwehren versuchte. So kamen die Korber zum kurzzeitigen Ausgleich 3:3 in der 6. Minute, bevor die Hbi mit ein paar sehenswerten Angriffen um den stark spielenden Senior Roger Schwarz auf 7:3 in der 14. Minute erhöhen konnte. Das gab Selbstvertrauen und spätestens jetzt merkte man, dass man heute etwas holen kann. Bemerkenswert war denn auch ein Terminus zu vernehmen, der sonst eigentlich nicht zum Wortschatz von Trainer Schroda gehört: „Ruhig!“ hieß seine Anweisung, die sicher ganz und gar gegen seine Spielphilosophie war. Natürlich konnte man ein Spiel mit sieben Feldspielern nicht im Vollgasmodus bestreiten. So hielt man sich die Korber mit einem 4-Tore-Vorsprung auf Distanz, zu dem ein großer Teil der Megaleistung von Keeper Jona Schickard zu verdanken war, der mit einigen Paraden den Gegner zur Verzweiflung brachte. Jona läutete heute sicher eine neue Torhütergeneration mit ein, wenn er denn sprichwörtlich auch „am Ball bleibt“. Ein verschossener 7-Meter von Fabian Kümmerer brachte die Korber wieder auf zwei Tore zum 9:7 in der 24. Minute heran, doch mit seinem Treffer zeitgleich zur Halbzeitsirene bescherte er seiner Mannschaft einen komfortablen 14:9 Vorsprung.

Erleichtert trat man zum Kabinengang an und versprach dort, alles für die möglichen zwei Punkte in Halbzeit 2 zu tun. Diese sollte allerdings noch ein Krimi werden, auch wenn man in Minute 36 mit einem Strafwurf von Tim Wurster auf 16:10 in der 35. Minute sogar mit sechs Toren davonzog. Einige Unachtsamkeiten der Hbi und aufkommende Planlosigkeit im Angriff brachten die Korber wieder heran, die zunehmend Ihren körperlich markanten Rückraumschützen erfolgreich einsetzen konnten. Wurden die Würfe in Hälfte eins noch geblockt, fanden diese nun den Weg ins Netz der Hbi zum 14:16 in der 42. Minute. Die Korber bekamen Aufwind, witterten ihre Chance und kamen auf einen Treffer zum 16:17 in der 47. Minute heran. Nun wurde das Spiel zum Krimi und riss sogar die Zuschauer mit. Doch die Gäste blieben clever und boten mit einem galanten Heber von außen durch Tobias Schimpf und Unterarmfackeln von Tim Wurster auch was für die Galerie und konnte sich wieder befreien und zogen auf eine vermeintlich Beruhigende 19:16-Führung in der 49. Minute wieder davon. Es standen nun 10 Minuten harte Arbeit vor den Nordstuttgartern und als Tim Wurster abermals einen 7-Meter zum 18:22 in der 55. Minute verwandelte, war der Sieg schon fast perfekt. 20:23 hieß es nach 58 Minuten und 35 Sekunden und trotzdem kamen die Korber noch zu zwei weiteren Torerfolgen. Doch die Zeit lief ihnen davon und die verbleibenden 9 Sekunden spielte die Hbi routiniert gegen die nun offen agierenden Korber runter. Am Ende zählen die zwei Punkte. Tabellarisch setzt sich die Herren 3 mit nun 8 Punkten auf der Habenseite oben fest. Die anstehende 4-wöchige Spielpause, bevor es auswärts gegen Heumaden-Sillenbuch am 14.12.2019 geht, kommt dem Team und der Verletzungsmisere sicher recht. Alles in allem war es ein schöner Novembersonntag, an dem der Heimweg mit einem breiten Grinsen angetreten wurde und Trainer Schroda nebst Anhang das anschließende Viertele im Besen zu genießen wusste.

Herren: SC Korb II - Hbi W/F III 22:23 (9:14) – Kreisliga B

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach spielten:
Im Tor: Jona Schickard, Bernd Förster
Feld: Thorsten Pommer (1), Tim Wurster (9/1), Fabian Kümmerer (3/1), Roger Schwarz (1), Timo Deiner, Tobias Schimpf (2), Joscha Solenthaler (5), Moritz Knaupp (2)

Auf der Bank: Steffen Schroda

Lageplan

 

Partner in Weilimdorf

Optik Futterknecht

Futterknecht – Optik – Kontaktlinsen

Mannsdörfer

Mannsdörfer – Schlafen | Leben | Wohnen seit 1895

SportShop Anton

SportShop Anton Weilimdorf

Optik Schill

Optik Schill – Verantwortung für Ihre Augen

Foto Futterknecht

Futterknecht – Fotostudio – Fotofachlabor

Sonntagsbrunch Holiday Inn

Holiday Inn Sonntagsbrunch

Oberger

Oberger Stuttgart Weilimdorf

Fitness Forum

Fitness Forum

spielART-Werbung

spielART Weilimdorf

WeilAktiv - das sind:

WeilAktiv - Selbstständige in Weilimdorf e.V.

Wetter in Weilimdorf

  • Temperatur: 19.4 °C
  • Luftfeuchtigkeit: 66 %
  • Luftdruck: 1023.0 hp
  • Wind: 0.0 km/h aus Nord
  • Niederschlag letzte 24h: 0.00 l/m²

Wetterdaten ermittelt am 18.09.2020 um 11:47 Uhr von obsthofhoernle.de

Partner in Weilimdorf

Viel mehr als Putz und Stuck

Wetter für Weilimdorf

kachelmannwetter.com

Fairtrade

Weilimdorf Fairtrade